Möbel­­­manufaktur Kettnaker: Hoch­wertige Möbel aus Deutschland

Kettnaker ist eine Möbelmanufaktur für hochwertige Möbelsysteme „Made in Germany“. Unser Unternehmenssitz befindet sich seit der Gründung im Jahr 1870 im schwäbischen Dürmentingen. Hier entwickeln und fertigen wir exklusive, individuell konfigurierbare Möbel für alle Wohnbereiche, vom Kleiderschrank über Sideboard, Tisch und Regalwand bis hin zum Bett. Alle Produktionsschritte unserer Möbelmanufaktur, das Design, die Entwicklung und Produktion, sind zu 100 Prozent „Made in Germany“ und finden in unserem Haus statt. Maßgeblichen Einfluss auf unser Produktportfolio nimmt die langjährige Partnerschaft mit weltweit über 300 gehobenen Einrichtungshäusern, Interior Designern, Innenarchitekten und Architekten. Die Gespräche mit ihnen sind unser Impulsgeber. Durch sie kennen wir die Einrichtungsbedürfnisse und Gestaltungswünsche unserer Kunden, sie bringen die Expertise der Kettnaker Möbelmanufaktur in die Welt.


Wolfgang Kettnaker

Individuelle Möbel mit System

Die Möbelmanufaktur Kettnaker entwickelt stets neue individuelle Einrichtungslösungen. Das Programm SOMA verdeutlicht unsere Innovationskraft: Sideboards und Schränke sind mit austauschbaren Frontblenden versehen und können mithilfe eines Magnetwechsel-Systems werkzeuglos ausgetauscht werden. Farben und Material der hochwertigen Möbel können Sie somit auch nach Jahren verändern. Auch alle anderen Produkte der Kettnaker Möbelmanufaktur sind individuell nach Ihren Wünschen konfigurierbar. Sämtliche Module lassen sich in unterschiedlichen Höhen, Breiten und Tiefen beliebig aneinanderreihen.

Hochwertige Möbel dank ausgereifter Fertigungs­techniken und handwerklicher Präzision

Das Produktportfolio der Kettnaker Möbelmanufaktur zeichnet sich durch eine hohe Materialvielfalt aus. Sie reicht von edlen Holzfurnieren über Stahl, Glas, Aluminium und Keramik bis zu fast jeder Lackfarbe. Der innovative, über Jahrzehnte bei uns gewachsene Systemgedanke verbindet ausgereifte Fertigungstechniken und höchste Präzision im Handwerk. Ein Team vieler langjähriger und selbst ausgebildeter Mitarbeiter nimmt jedes Bauteil mehrmals in die Hand, es wird nachgeschliffen, verbessert, kontrolliert. Nur so gelingt es, den hohen Qualitätsanspruch der Kettnaker Möbelmanufaktur zu bewahren.

Von der Schreinerei zur Möbel­manufaktur

Die Ursprünge der unserer Möbelmanufaktur reichen bis ins Jahr 1870 zurück. Damals gründet Karl Kettnaker in Dürmentingen eine Schreinerei, die sein Sohn Carl mit Einzelfertigung und Direktverkauf weiterführt. Ein Großbrand vernichtet 1960 die Produktion vollständig. Die vierte Generation mit den Söhnen Karl und Edmund richtet das Unternehmen nach dem Wiederaufbau auf Serienfertigung aus. Anfang der 1970er Jahre verändert sich der Stil der Möbel in immer kürzeren Intervallen. Modulare Systeme lösen kompakte Schränke ab. Mit dem Möbelsystem RANCH sind die Brüder Karl und Edmund Kettnaker 1977 erstmals auf der Kölner Möbelmesse vertreten.

Gründer Karl Kettnaker (1841-1915)

Werte, Zeitlosigkeit und Qualität

Elf Jahre später nimmt unser heutiger Geschäftsführer Wolfgang Kettnaker im Alter von 23 Jahren den Platz seines verstorbenen Vaters ein. Gemeinsam mit dem Entwickler-Team schlägt er Anfang der Neunziger Jahre neue Wege ein: Das Design wird moderner und puristischer, die Firma investiert in neue Fertigungstechnik. Ende der 1990er Jahre erweitert Kettnaker erstmals das Sortiment um Lackoberflächen, die mit wertvollen Holzfurnieren kombiniert werden. Gemeinsam mit seiner Schwester Karin Brobeil, die als Creative Director den heutigen Markenauftritt prägt, richtet Wolfgang Kettnaker das Unternehmen auf die Zukunft aus: „Wir laufen keinen Trends hinterher. Unsere Möbelmanufaktur steht für langlebige Werte und Qualität. Die Kettnaker Expertise ist über Jahrzehnte gewachsen, sie wurde in der Familie und im Team unserer langjährigen Entwickler weitergegeben und kontinuierlich ausgebaut.“